Rengar von Arminius

Rudi-HGS800Mit Momo zu züchten, hat leider nicht geklappt.

Im letzten Sommer gab es aber eine Verpaarung von Moritz vom Holter Berg, als mit Momos tollem Bruder) eine Verpaarung mit Naemi von Arminius. Als Zuchtwartin war ich an der Paarungspanung nicht unbeteiligt und neugierig auf die Welpen.

Bei der zweiten Wurfabnahme saß ein kleiner blonder Welpe vor mir und wedelte mich lustig an. Da war es um mich geschehen, ein Tränchen kullerte und Sigrid Koser, die Züchterin von Arminius, meinte: „Tine, was ist denn mit dir los? Du willst doch nicht etwa einen Hund?“ Ich wollte. Den kleinen blonden Onkel – obwohl ich doch eigentlich auf schwarzmarken stehe. Aber was will man machen, wenn der Hund, der einen so schnell um den Finger wickelt, nun eben mit blondem Fell auf die Welt gekommen ist?

Ein paar Tage später habe ich meinen Mann gefragt, ob er mal mit mir kommt – Sigrid besuchen. Er hatte den Braten schon gerochen, kam mit und ich war überglücklich, denn ich wusste, wenn Mario den kleinen Mann sieht, dann packt er ihn am liebsten sofort ein.

Er blieb noch ein bisschen bei Sigrid. Es gibt auf der Seite von Arminius jede Menge Bilder des R-Wurfes. Zur Wurfabnahme habe ich dann bei meinem kleinen Rudi den Schreibkram erledigt. Dann endlich konnten wir ihn abholen.

Seit Ende November wohnt also der kleine Rudi nun im Momohaus. Momo und er vestehen sich gut. Manchmal geht er ihr ein bisschen auf die Nerven, dann muss ich lachen und daran denken, wie Momo als Welpin war.

Wir haben alle eine tolle Zeit. Ich hoffe, noch ganz lange.