Kerstin

img_0675Geboren wurde ich 1965 in Thüringen.  Seit 2001 wohne ich in Ostwestfalen. Ich bin verheiratet. Unser Sohn ist inzwischen erwachsen und wohnt nicht mehr bei uns.

Durch meine Arbeit von zu Hause aus genieße ich den Luxus der freien Zeiteinteilung.

Momo ist unser erster Hovawart. Seit wir sie haben, bin ich dem „Hovawart-Virus“ erlegen. Einmal Hovawart – immer Hovawart!

Ich bin Mitglied im Rassezuchtverein für Hovawarthunde e.V.

Da sich die Hovi-Mania ziemlich ausgeprägt hat und ich mich für das Thema „Zucht“ inzwischen sehr interessiere, habe ich mich entschlossen, selbst Zuchtwartin für den RZV zu werden. Die Ausbildung habe ich im Jahre 2012 begonnen . Im Jahr 2015 wurde ich durch den RZV als Zuchtwartin bestätigt.

Durch die Ausbildung und meine Besuche bei anderen, erfahrenen Züchtern, habe ich bereits einige Erfahrungen in der Zucht gesammelt. Nun ist es an der Zeit, selbst zu züchten. Das war ursprünglich gar nicht geplant. Wir haben uns dazu entschieden, weil Momo eine so wunderbare Vertreterin ihrer Rasse ist und ich überaus glücklich mit ihr bin.

Unser erster Wurf wird im Sommer 2015 erwartet.

Die Schulungen und Seminare für Züchter und Zuchtwarte habe ich bereits alle besucht. Einfach aus Liebe zu Hunden bilde ich mich ständig weiter und besuche auch Seminare außerhalb des RZV. Unser Bücherregal ist gefüllt mit jeder Menge Bücher zum Thema Zucht und Verhaltensforschung.

Mit Momo bin ich auf dem RZV-Hundeplatz in Rahden aktiv. Wir betreiben dort VPG-Sport. Dazu gehören die Sparten Fährte, Unterordnung und Schutzdienst. Momo ist sehr eifrig und ihre Begeisterung hat mich mitgerissen. So bin ich inzwischen und entgegen meiner früheren Einstellung begeistert vom Schutzdienst.